USV Potsdam - Abteilung Taekwondo

Budapest  27-30. September

Mit gut 20 vertretenen Nationen waren die Hungarian Open Poomsae ein Highlight für unsere Sportler, denn zu diesem ETU-A-Class-Turnier in Ungarn nahmen wir das erste Mal unseren Nachwuchs mit. Es war ein gut organisiertes Turnier, auch wenn das digitale System hier und da noch kleine Schwächen hatte.

Wir flogen gemeinsam mit Linda vom Charlottenburger Verein Pyobom und hatten so als kleine Gruppe viel Spaß beim Wettkampf aber auch am zweiten Tag danach beim Pizzaessen und Sehenswürdigkeitenbestaunen.
Bei den Wettkampfergebnissen zeigte sich, dass oft nur ein kleines Quäntchen für eine Medaille fehlte:
Im Paarlauf konnten Hilko und Ronja an ihre Leistung vom Ranglistenturnier anschließen (RLT Mitte, Wiesbaden 14.09.2013). Trotz der vielen Nationalkaderteams aus den verschiedenen Ländern, war es ihnen möglich, ins Finale einzuziehen und hier einen hervorragenden 4. Platz zu belegen. Im Freestyle erreichten Ronja und Hilko Bronze.

Für unseren Nachwuchs war es sehr aufregend, da sie das erste Mal auf internationalem Boden gestartet sind. Fabian (10 Jahre) konnte das Finale erreichen. Aber hier zeigte sich doch, dass er die Paljang gerade erst gelernt hatte. Levin konnte sich in seiner Gruppe (die aus 19 Sportlern bestand) mit einem hervorragenden 4 Platz behaupten. Katrin wurde in ihrer Gruppe 5. Hilko kam von den 30 Teilnehmern unter die ersten 15 und damit ins Halbfinale. Für den Einzug ins Finale hätte er jedoch noch zwei Starter hinter sich lassen müssen: Insgesamt kam er leider nur auf Platz 10.

Wir freuen uns auf das nächste Turnier.

Hier geht es zu den Bildern...