USV Potsdam - Abteilung Taekwondo

Potsdamer räumen auf dem weltgrößten Taekwondofestival Hanmadang ab

Das Festival "The World Taekwondo Hanmadang" in Korea ist ein beeindruckendes Spektakel. Hier kann man drei Tage lang Shows, Kreativformen, Taekwondotanz, Taekwondo-Aerobik und Bruchtests auf höchstem Niveau erleben. Bei diesem grandiosen Event starteten Hilko und Ronja im Paarlaufen und gemeinsam mit Linda (Pyobeom) im Synchron-Wettbewerb. Außerdem ging Katrin im Einzellauf an den Start.

Der Höhepunkt war das Paarlaufen von Hilko und Ronja. Trotz langer Trainingspause, da sich Hilko auf sein Studium konzentrieren musste, gelang ihnen der Sieg. Mit einer sehr guten achten Form konnten sie sich zunächst als zweitbestes Paar ins Finale kämpfen, wo sie dann mit einer hervorragenden Shjpshin und Koryo überzeugten und so den Pokal für den ersten Platz errangen.

Katrin startete in der Gruppe Einzelpoomsae unter 50 Jahre. Die Russin, die auch schon die GOP gewann, musste Katrin an sich vorbeilassen. Aber bereits der zweite Platz rückte in erreichbare Nähe. Sie überzeugte nicht nur koreanische Fotographen, die sich ausschließlich auf sie zu konzentrieren schienen, sondern auch die Kampfrichter. Leider konnte sie die Aufregung auf so einem großen internationalen Turnier noch nicht ausreichend beherrschen. Ein kleiner Wackler beim Yob-chagi in der Jitae führte zum dritten Platz.

Aber damit ließ sie eine Reihe namhafter Konkurrentinnen hinter sich und freut sich über die Bronzemedaille.

Beim Synchronteam zeigte sich, dass wir im TVBB sehr gut zusammenarbeiten. Obwohl das Team -das in dieser Form nur bei diesem Turnier starten kann- in dieser Konstellation Wettkampfpremiere hatte, wurde die sehr gute Synchronität beachtlich honoriert und mit Bronze belohnt. Wir freuen uns auf die nächste Gelegenheit, das unter Beweis zustellen.