USV Potsdam - Abteilung Taekwondo

1. Offene Landesmeisterschaft Technik des TVBB in Berlin

Am 20.06.2015 fand die 1. Offene Landesmeisterschaft Technik des TVBB in Berlin statt. Zu diesem Turnier konnten wir 110 Teilnehmer aus 16 verschiedenen Vereinen begrüßen. Der Verein Kyumson-Taekwondo aus Hellersdorf meisterte als Ausrichter des Turniers einen reibungslosen Ablauf mit u.a. einem ausgezeichneten Buffett. Beide Flächen waren mit Taekwondomatten ausgestattet, was eine schöne Freestyleperformance möglich machte. Mit dem Einsatz des Wertungssystems der Taekwondo-Union Sachsen war überdies ein rascher Turnierverlauf möglich. Für diese Unterstützung noch einmal herzlichen Dank.

 

Auch die Taekwondo-Jugend der Länder Berlin und Brandenburg (TJBB) war mit einem Stand vertreten, um sich den Kindern und Jugendlichen mit ihren Inhalten und Aktionen vorzustellen.
Die Landesmeisterschaften wurden vom Vizepräsidenten des TVBB Ronny Fischer genutzt, um Ronja und Hilko aus unserem Verein für ihre hervorragenden Ergebnisse auf nationaler und internationaler Ebene im letzten Jahr zu ehren.

Die Leistungen der Sportler auf diesem Turnier insbesondere im Bereich der Jugendlichen und Kadetten waren sehr gut. Das Turnier bot auch vielen Nachwuchs- und Breitensportlern eine Plattform. Besonders gern gesehen waren die eingeladenen externen Vereine. Wir hoffen, dass wir hier die Zusammenarbeit weiter ausbauen können.

Unsere kleinen und großen Taekwondoka vom USV Potsdam präsentierten sich zum Teil sehr stark.
"Besonders haben mich unsere Jüngsten beeindruckt" resümiert Katrin. In der teilnehmerstärksten Gruppe männlich bis 11 Jahre (13 Teilnehmer) konnte sich der erst 7-jährige Felix durchsetzen und holte sich Gold. Leon konnte in der gleichen Gruppe den dritten Platz belegen, nachdem sich beide vorher zusammen mit Fabian B. Gold im Teamlaufen gesichert hatten. Biggi, die an der Matte als Kampfrichter im Einsatz war, freute sich sichtlich.
Aber auch unsere "alten Hasen" haben Eindruck hinterlassen. Levin (14) zum Beispiel konnte mit 9 Punkten Vorsprung im Einzel gewinnen und Fabian hat bei seinem Start gegen den Thüringer Sportler, der bereits Punkte in der Bundesrangliste hat, erkennen lassen, dass wir von ihm noch Großes erwarten können. "Aber am besten hat mir Inga gefallen", fasst Hilko am Ende des Wettkampftages zusammen. Hiko war an ihrer Matte als Kampfrichter im Einsatz. "Sie lief sehr sauber und fiel in der wirklich starken Gruppe der Damen durch ihre guten Kicks auf."


In der Mannschaftswertung kamen wir auf den fünften Platz.
Die vollständige Ergebnisliste gibt es hier: Ergebnisse LEM TVBB 2015.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Hier geht es zu den Bildern....