USV Potsdam - Abteilung Taekwondo

Wir waren am 16.4.2016 beim Bundesranglistenturnier Mitte. Wir- das bedeutet Hilko, Ronja, Katrin, Inga und Fabi die mit einem 5 Sitzer gefahren sind was sich später als Problem idetifizierte, da alle am rand sitzen und schlafen wollten . Letztendlich musste die Jüngste mit Führerschein fahren(Ronja) und der Jüngste in der mitte sitzen (bis auf das letzte viertel der Fahrt wo sich Inga opferte damit fabi auch nochmal schlafen konnte). Aber beim Turnier waren wir trotzdem. Als erstes holte sich Hilko mit seinem Herrenteam den 2. Platz von 6 Teams- geschlagen nur vom Team der drei Europameister. Danach erzielte unser Geschwisterpaar (Hilko+Ronja) den 3. Platz , und Ronja erreichte bei ihrem ersten Freestyleeinzellauf, den ersten Platz bei vier Kontrahentinnen und wurde für ihre Leistungen vom Nationaltrainer zum Bundeskadertraining eingeladen. Fabian und Inga kamen leider knapp nicht in die Finalrunden der besten Acht. Fabian musste sogar knapp mit dem 9. Platz vorlieb nehmen aber beide waren besser als ihr Ergebnis, und sind bereit für die Revanche. Hilko kämpfte sich mutig kurz vors Treppchen an 19 Gegnern vorbei und wurde 4ter von 23. Katrin war natürlich mal wieder eine ganz hervorragend gute Kampfrichterin. Alles in einem sind die meisten mit ihren Leistungen mehr als zufrieden.

Bilder...

 

Bericht TVBB-Homepage:

Platz Eins im Freestyle: Bundesranglistenturnier

Am 16. April 2016 gingen fünf Sportler des TVBB beim Bundesranglistenturnier Mitte in Friedrichsdorf an den Start. Katrin und Uwe waren diesmal als Bundeskampfrichter dabei. Hilko und Ronja starteten am Morgen bei den Paarwettbewerben und erreichten von 12 Paaren den 3. Platz. Silber gewann Hilko zudem mit seinem Herrenteam gemeinsam mit Sportlern aus Bayern und Schleswig-Holstein. Des Weiteren trat Ronja erstmalig in der Freestyle-Kategorie an, zeigte ein souveränes Auftreten in ihrer Form und wurde am Ende mit dem 1. Platz belohnt. Für ihre gezeigten Leistungen erhielt sie vom Bundestrainer eine Einladung zum Bundeskadertraining.

Fabian startete bei den Kadetten bis 14 Jahre, schaffte es aber nicht bis ins Finale der besten Acht. In einem starken Teilnehmerfeld im Einzel bei den Damen (18-30 Jahre) konnten Inga und Hamy mit der 10. Form überzeugen. Obwohl beide einige der 30 Mitstreiterinnen hinter sich ließen, reichte es leider nicht für das Halbfinale. Auch Hilko musste sich einer großen Konkurrenz stellen und zeigte über alle Runden hinweg eine sehr gute Leistung. Im Finale verpasste er um 0.2 Punkten den 3. Platz, kann sich aber über einen 4. Platz von 25 Teilnehmer freuen.

Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung!