USV Potsdam - Abteilung Taekwondo

Ronja erkämpft sich Weltranglistenpunkte

Austrian Open Poomsae in Wien

 

Am 18. Und 19. Juni nahmen aus unserem Verein Ronja und Hilko an den Austrian Open Poomsae in Wien teil. In diesem Jahr war es erstmalig ein G1- Tunrier.  Es ist das einzige Weltranglistenturnier in Europa. Entsprechend hoch war die Konkurrenz. Über 400 Sportler aus 30 verschiedenen Nationen rangen um die Medaillen. Ausgesprochen spannend war das Single Elimination System, welches von der ersten Runde bis zur Endrunde Anwendung in den Seniorenklassen bei den Einzelstarts fand. Diesem musste sich Hilko unterwerfen. Ein entscheidender Vorteil scheint zu sein, dass es kein Problem mehr ist, wenn man in seiner Gruppe als erster startet, da man nur mit dem unmittelbaren Partner verglichen wird. So konnte sich Hilko bis ins Achtelfinale kämpfen und verlor dann gegen den Spanier…

 

Ronja überzeugte durch ihre Kreativform die Kampfrichter und gewann die Silbermedaille hinter den Niederlanden. Die kleinen Phasenverschiebungen zwischen Musik und Performance werden bis zur GOP korrigiert.

 

Im Paarlaufen kämpften sich Ronja und Hilko ins Finale und belegten als bestes deutsches Paar den 7. Platz. Die anderen Nationen sind uns noch in der Schnellkraft einiges voraus. Das aufzuholen wird der Schwerpunkt der nächsten Trainingseinheiten sein.

 

Vielen Dank an alle die bei der Vorbereitung geholfen haben, wie beispielsweise Lucy mit ihrem unermüdlichen Beweglichkeitstraining und Ute und Ulii für die Vermittlung der turnerischen Elemente, als auch an Katrin für das Coachen vor Ort.

 

http://www.dtu.de/zusammenfassung-austrian-open-poomsae-2016/